Shadowrun 4te: The Big Easy

Stammtisch-Runden, die über mehrere Trimester gehen

Moderator: Vorstand

Benutzeravatar
Marvin
Beiträge: 132
Registriert: Mo Apr 16, 2007 4:08 pm
Wohnort: Am Thielesberg

Beitrag von Marvin » Mo Mai 03, 2010 8:36 am

Würd mich auch gerne noch mit prio 1 hier rein setzen, da es mit ollis sr runde wegen überschneidungen ja nicht klappt

Benutzeravatar
Sascha_h
Beiträge: 63
Registriert: Fr Mai 07, 2010 4:06 pm
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Sascha_h » Di Mai 11, 2010 5:24 am

Hi, nur damit alles seine Richtigkeit hat melde ich meine Teilnahme an der Runde hier jetzt offiziell an, Charbeschreibung folgt alsbald.

Grüße
Sascha

Benutzeravatar
Sascha_h
Beiträge: 63
Registriert: Fr Mai 07, 2010 4:06 pm
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Sascha_h » Di Mai 11, 2010 9:07 am

So ich hab mich mal an meinen Char gemacht und poste nun wie gewünscht ein bisschen Background-Info:

Sean "Fuse" Fitzgerald

Sohn eines im Dienst gefallenen Streifenpolizisten von New Orleans, die alkoholsüchtige Mutter hat die Familie verlassen als Sean 8 war.
Mit 21 trat Sean den Polizeistreitkräften bei und wurde drei Jahre später von Lone Star angeworben und zum Sprengstoffspezialisten ausgebildet.

Vor sechs Jahren bekam er den Auftrag einen Hacker zu erledigen, der sich in illegale Informationsgewinnung spezialisiert hat. Dieser war ein guter Freund von Sean´s Vater gewesen und hatte Familie, so dass Sean sich dazu entschied den Hacker vorzuwarnen und der Lone Star Angriff schlug fehl. Findige Lone Star Hacker fanden dies heraus und in einem Prozess wurde Sean unehrenhaft entlassen. Nur den Aussagen seines damaligen Seargents, dessen Leben er einmal bei einem Anti-Terror Einsatz rettete, war es zu verdanken, dass Sean nicht im Knast landete.

Auf der Strasse schlug sich Sean erst mit ein paar Gelegenheitsjobs herum, bei denen er auf den Schieber Ratface traf. Dieser konnte den Sprengstoff versierten Zwerg gut gebrauchen und seitdem bekommt Sean regelmäßige Jobs und Infos von Ratface.


Connections:

Joseph "Data" Bluntworth (Hacker)

Joe übernimmt für Sean gelegentlich Matrix-Aufgaben, vor allem SIN Löschungen, falls der Zwerg mal wieder unangenehm aufgefallen ist. Joe ist der Hacker, den Sean seinerzeit vor dem Knast bewahrte.

Seargent Christopher Reed
Seargent bei Lone Star, ehemaliger Vorgesetzter von Sean, hat ihm sein Leben zu verdanken, und sagte beim Prozess für ihn aus. Würde aber niemals Anschläge gegen Lone Star unterstützen.

Hickory "Ratface" Simmons
Schieber, hat Sean mit seinen ersten Runs versorgt und besitzt ein kleines Waffengeschäft in New Orleans.

Lyndon Jones
Streifenpolizist, ehemaliger Kollege von Sean und guter Freund.

So und zu guter Letzt noch mein Char-Blatt:
Sean


Falls Martin oder irgendein Anderer aus der Runde Anmerkungen hat, immer her damit, bin ja noch neu und will lernen :D

Sascha
Zuletzt geändert von Sascha_h am Mi Mai 12, 2010 5:31 am, insgesamt 1-mal geändert.

Martin
Beiträge: 286
Registriert: Di Feb 27, 2007 7:35 am

Beitrag von Martin » Di Mai 11, 2010 7:20 pm

Ein erster Charakter, sehr schön :D

Die anderen Runner sind bisher noch etwas... schattenhaft:

Ein elfischer Kampfadept

Eine menschliche Voodoopriesterin (Mambo)

Ein zwergischer Drohnenrigger

Ein elfischer Privatdetektiv & Datenschnüffler

Die anderen sind herzlich eingeladen, ihre Charaktere vorzustellen.

Kennen sich zumindest einige der PCs bereits untereinander?


Für alle, die kein Regelbuch haben & noch etwas an ihren PCs basteln wollen:

Es gibt noch zusätzliche Knowledge skills, die die Charaktere abrunden.
diese Fertigkeitenkann man recht frei definieren (nicht zu breit aber auch nicht zu speziell) aus vier Kategorien:
Academic - was man so auf der Uni lernt (Chemie, Literatur, Betriebswirtschaft)

Street - was man auf der Strasse lernt (Schmugglerverstecke in den Bayous, Bandenterritorien, Betrügereien um Touristen abzukochen)

Professional - was man so im Beruf gelernt hat (Geschäft, Militärische Gebraüche , Kreolische Küche)

Interests - womit man seine Freizeit verbringt (Weine, Matrix Spiele, Poker, Musik)

Dazu stehen einem (Logic + Intuition) x 3 Punkte zur Verfügung.

Alle diese Fertigkeiten können (wie alle anderen auch) spezialisiert werden, d.h. man hat in der Spezialisierung einen um 2 Punkte erhöhten Wert.

Bsp:
Sport - Spezialisierung: Basketball

Geschäft - Spezialiserung: Buchhaltung

Biology - Spezialisierung: Magisch aktive Tiere

Benutzeravatar
Sascha_h
Beiträge: 63
Registriert: Fr Mai 07, 2010 4:06 pm
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Sascha_h » Mi Mai 12, 2010 5:19 am

Vielleicht kann ja einer, der seinen Char noch nicht fertig hat, eine Connection wählen die ich auch habe, so kann man sich auch kennenlernen.

Der Privatermittler könnte vielleicht eine ehemalige Connection von mir sein als ich noch bei der Polizei oder Lone Star war.

Martin
Beiträge: 286
Registriert: Di Feb 27, 2007 7:35 am

Beitrag von Martin » Sa Mai 15, 2010 2:45 pm

Stefanie hatte für ihre Shadowrun Runde in der letzten Saison ein paar nützliche Übersichtsblatter aufgetan.

Die finden sich hier hier:

http://pavao.org/shadowrun/cheatsheets/ ... ets4up.pdf

bzw hier:

http://pavao.org/shadowrun/cheatsheets/

Gute Grüße,
Martin

Benutzeravatar
Sascha_h
Beiträge: 63
Registriert: Fr Mai 07, 2010 4:06 pm
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Sascha_h » Di Mai 18, 2010 6:29 am

Hab mal meinen Char-Bogen geupdated bezüglich Lone-Star / NOPS und ein, zwei Schreibfehlern.

Sean "Fuse" Fitzgerald

Olaf
Beiträge: 230
Registriert: Mo Mär 12, 2007 3:11 am

Beitrag von Olaf » Mi Mai 19, 2010 5:06 pm

Das erste, woran sich Daniel LaRusso erinnert ist, dass ein überaus freundlicher Elf ihm zu verstehen gab, dass er hier nicht mehr erwünscht sei und es besser für seine Gesundheit sei nicht wieder zu kommen. Er gab Daniel einen Pass, wo durch Daniel seinen Namen erfuhr, etwas Geld und eine Adresse in New Orleans. Anschließend brachte man ihn ohne Verzögerung zu seinem Linienflug in den Süden. Noch betäubt von den Drogen, leistete er keinen Widerstand. Kurz nachdem er an Bord war, wurde der Start eingeleitet. Während sich die Maschine zu ihrer Startposition begab, sah Daniel, dass der Abflugort Portland war.

In New Orleans angekommen, wandte sich Daniel an die mitgegebene Adresse. Dieser verschaffte ihm eine Bleibe und die ersten Jobs um sich über Wasser zu halten.

Charakterdaten
Daniel LaRusso aka Quicksilver 22 aka Quickswamp

Attribute
Konstitution:3
Geschicklichkeit:6
Reaktion:5(8)
Stärke:3
Charisma:4
Intuition:3
Logik:3
Willenskraft:3
Edge:1
Essenz:6
Initiative 6(9)
Magie:6

Fertigkeiten (Aktion)
FG Nahkampf:4
FG Athletik:2
FG Heimlichkeit:2
Ausweichen:5
Wurfwaffen:4
Gebräuche:1
Survival:1
Wahrnehmung:1

Fertigkeiten (Sprachen)
Sperethiel:M
Englisch:4

Fertigkeiten (Wissen)
Öffentliche-Verkehrsmittel-Routen:3
Fight Clubs:3
Örtliche Umgebung:2
Martial-Arts-Actionfilme:2
Ganggebiete:2
Gang-Identifizierung:2

Gaben
Adept
Beidhändig

Handicap
Immunabstoßung
SimSin-Disorientierung
SIN-Mensch

Connection
Schieber (5/1)
Jean Paul Pierre Claude Charpentier (Vicomte de Condé de Bourbon), Elf
Pfandhauseigentümer, verleiht Geld auch ohne Sicherheiten gegen entsprechende Zinsen
Besitzt eine Anwaltslizenz, Honorarkonsul von Tir Taingire
Menschenposer

Er ist die erste Anlaufstelle in New Orleans gewesen und hatte ihm die ersten Jobs vermittelt.

Waffen
Shuriken (10)
Überlebensmesser
Teleskopschlagstock

Panzerung
Lederjacke
Panzerweste

Adeptenkräfte
Gesteigerte Reflexe Stufe 3
Todeskralle
Kritischer Schlag Stufe 2

Ausrüstung
Shuriken (10)
Überlebensmesser
Teleskopschlagstock
Lederjacke
Panzerweste
Sony Emperor Komlink mit Iris Orb Betriebssystem
Kleidung im Wert von 100$
Unterschicht-Lebensstiel (1 Monat)
Zuletzt geändert von Olaf am Di Jul 27, 2010 3:51 pm, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Roland
Beiträge: 574
Registriert: Di Feb 27, 2007 12:00 pm
Wohnort: Herzogenrath
Kontaktdaten:

Beitrag von Roland » Mo Mai 31, 2010 3:06 pm

Ärger ist sein Geschäft.

Zumindest hatte sich Armand die Sache so vorgestellt, als er seine Detektiv-Agentur eröffnete. In Wahrheit ist das Leben aber eher Hammet als Chandler, weniger schöne Frauen, mehr Warten im Regen und gebrochene Knochen.
Immherhin liegt Armands Büro in einem traditionsreichen Altbau über einem merkwürdigen Voodooladen, was für dich richtige Stimmung sorgt. Bei seinen Nachbarn ist er recht beliebt, vor allem seit er vor ein paar Jahren dafür gesorgt hat, dass Jak "Trippy" Coke, ein recht unangenehmer Drogenhändler, aus der Nachbarschaft in eine bequeme Gemeinschaftszelle auf einer Gefängnisfarm umzog.

Armand ist in zwischenmenschlichen Dingen recht fähig, kann sich einigemaßen unauffällig bewegen und vesteht ein wenig von - mundaner - Informationbeschaffung.
Zuletzt geändert von Roland am Mo Jun 14, 2010 11:26 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Martin
Beiträge: 286
Registriert: Di Feb 27, 2007 7:35 am

Beitrag von Martin » Sa Jun 12, 2010 7:15 pm

The Big Easy - Ivy & Chrome

Alles beginnt mit einer kleinen, unschuldigen Audio-Mail: Hickory Simmons alias Ratface alias “Das heißt MISTER SIMMONS!!!”, der Schieber und “beste Kumpel” von Sean Fitzgerald hat einen kleinen, ungefährlichen, absolut harmlosen Job zu vergeben, der auch noch 50.000,- Neue Yen einbringt (abzüglich einer 5%igen Kommission, versteht sich).

Sean ist hellauf begeistert und sagt natürlich zu. Nur eines macht ihn stutzig: Ratface betont mehrmals “KEINE FUCK-UPS!!!” Sean kann die Großbuchstaben und Ausrufezeichen geradezu sehen.

Bevor er sich am nächsten Morgen aufmacht, den Auftraggeber zu treffen checkt er die Adresse: “Chevigny, Deveraux, Dassurn & Romero, Attorneys at Law” - das Büro ist im berühmten Garden District von New Orleans, der als das schönste (und teuerste) Viertel der Stadt gilt. Hier stehen die typischen Herrenhäuser des Südens, für viel Geld liebvoll renoviert und eine beliebte Touristenattraktion.

Hier residieren Geld und Einfluß.

Dementsprechend wird das Viertel auch gut von New Orleans Police Services und mehreren privaten Sicherheitsdiensten geschützt – als Sean in den Garden District einfährt wird sein persönliches ComLink von verschiedenen Sicherheitssystemen aufgefordert, in öffentlichen Modus zu schalten und sein Anliegen zu begründen. Da Sean aber einen Termin bei CDDR hat wird er nicht weiter aufgehalten (und er ist froh, seinen guten Anzug angezogen zu haben.)

Irgend etwas kommt Sean an der Anwaltskanzlei vertraut vor, dabei bewegen die sich doch eigentlich in ganz anderen Kreisen, als ein abgehalfteter Ex-Cop...

Ein paar Anrufe (und Versprechungen auf Geld) sicher die Hilfe von DATA, dem Hacker seines Vertrauens und von Armand St Cyr, einem etwas undurchsichtigen Elfischen Privatdetektiv.

Chevigny, Deveraux, Dassurn und Romero vertreten Leute mit Geld und Einfluß.

(Als ob das eine Überraschung wäre. Wenn denn zum Beispiel?)

Zum Beispiel die Mafia.

(FUCK!!)

Chevigny und Romero sind hardcore Loyalisten der Capa von New Orleans, Donna Kozlowski.

(SHIT!)

Mrs Kozlowski trägt den (völlig gerechtfertigten) Beinamen “la grande dame du mort”, da Leute, die sie verärgern die Tendenz haben zu versterben.

(SHIT-FUCK!!!)

Sean kontaktiert Ratface (“Ich heiße MR SIMMONS!”) um ihm gegenüber sein Misfallen zu kommunizieren (“Wenn wir uns das nächste mal sehen, haue ich Dir derartig eine rein, daß Du... daß Du... GRRRR!”)

Das Treffen verläuft allerdings sehr ziviliesrt. Nach minimaler Wartezeit und mit Erfrischungen ausgestattet (der in New Orleans traditionelle Eistee) landet Sean im wohltemperierten und mit eleganter Schlichtheit eingerichtetem Büro von ORRIN THATCH, Attorney at Law.

Mr Thatch macht Sean mit dem Problem vertraut, das CDDR diskret gelöst haben wollen: Die Anwaltskanzlei verwaltet unter anderem auch ein Treuhandkonto für eine gewisse Ms FAYETTE MEYERS (Mensch, weiß, weiblich, 16 Jahre alt, vermutl. Waise, das Treuhandkonto wird von der Zurich Orbital Bank unterhalten – sehr exklusiv, sehr diskret, sehr gesichert).

Ms Meyers besucht das Rhododendron Conservatory, ein exklusives Internat in NO, auf dem die Töchter reicher Familen auf ihre zukünftige Karrieren als Luxuskonsumentinnen und Ehefrauen vorbereitet werden.

Vor ca 36h hat das Computersystem von CDDR vergeblich versucht mit dem persönlichen ComLink von Ms Meyers Kontakt aufzunehmen. Rückfragen von seiten des Systems und Mr Thatch bei dem Internat wurden ausweichend beantwortet.

Die Mission: Ms Meyers lokalisieren und unbeschadet zurück bringen. Ms Meyers Wohlergehen ist oberste Priorität einzuräumen.
Die Entlohnung: 50.000,-- Nyen.

Es muß nicht ausgesprochen werden, aber Sean ist klar, daß ein Scheitern der Mission keine akzeptable Option darstellt.

Sean erhält eine Datei über Ms Meyers und verabschiedet sich. Im Wagen sitzend stellt er rasch einiger Überlegungen an: NO ist eine faszinierende Stadt mit einem pulsierenden Nachtleben, die Anziehungskraft auf einen Teenager wäre sicher stark. Wenn er Glück hat, ist Ms Meyers nur irgendwo unterwegs und die größte Gefahr besteht in einer ... gewagten Tätowierung an einer... gewagten Körperstelle.

Andererseits...
Andererseits birgt NO viele Gefahren, gerade für unschuldige, wohlbehütete, Teenager.

Zeit ein paar Vorsichtsmaßnahmen zu treffen – Sean tätigt ein paar Anrufe und trommelt Verstärkung zusammen um für alle Fälle gewappnet zu sein. (Ein Scheitern der Mission ist keine akzeptable Option.)

Alsbald treffen sich im Mietshaus von Armand St Cyr die von Sean angeworbenen Aktivposten:

Armand St Cyr – elfischer Privatdetektiv mit guten Umgangsformen und kein Hasenfuß: “Gefahr ist mein Geschäft.”

Quicksilver 22 – ein etwas undurchsichtiger Elf mit einer undurchsichtigen Vergangenheit, schnellen Reflexen und einer Aversion gegen lärmende Schußwaffen. Die Nachtruhe seiner Mitbürger ist ihm heilig.

Celine – eine menschliche Frau und Voudou-Pristerin (eine Mambo) aus den sümpfen um New Orleans. Kürzlich in die Stadt gezogen und wohnt bei Armand zur Miete.

Es wird beschlossen, das Rhododendron Internat zu besuchen und vor Ort Erkundigungen einzuziehen.

Data verschafft den Aktivposten die Eintrittskarte: Für knapp vier Stunden gelten sie als Operatives der “Agentur”, die sich darauf spezialisiert hat, die Bedürfnisse reicher Leute zu erfüllen.

Mr Banion, der Direktor des Internates, findet also in seinem Computer einen Eintrag, daß die Agentur vier Aktivposten entsandt hat, um das Internat für eine Klienten zu prüfen, der seine Tochter hierhin schicken möchte. Somit fällt es recht leicht, das Internat ein wenig touristisch zu bewandern. Mit Sachverstand, Charisma, Beobachtungsgabe, Bluffs und dem Glück der Dreistigkeit erfährt man Folgendes:

Das Internat wird durch ein teures und sehr leistungsstarkes Sicherheitssystem geschützt, das Mikrophone und hochwertige Echt-Zeit-Verarbeitungs software zur Geräuscherkennung benutzt, um sowohl die Privatsphäre der Schülerinnen zu respektieren (keine ...peinlichen Videos, die den Weg auf Youtube etc finden!) als auch den Schutz der Anlage sicherstellt.

Knight Errand – eine überaus kompetente und dementsprechend teure Sicherheitsfirma – ist für den Schutz des Internates zuständig.

Die unschuldigen, wohlbehüteten Schülerinnen sind durchtriebene Biester, die nicht nur ihren Lehrern heimlich Grimassen schneiden sondern auch regelmäßig das teure Sicherheitssystem umgehen und sich im French Quarter der Stadt amüsieren.

Ganz offensichtlich will die Leitung des Internates die Meyers-Situation vertuschen und übt entsprechenden Druck auf Schüler und Personal aus.

Mr Grumboldt, der Mathematik-Lehrer, mag keine Schnüffler auf dem Campus... ganz besonders keine metamenschlichen Schnüffler.

Fortsetzung folgt...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast